Income

Bull-Put Strategie auf den S&P500

Hier berichten wir über eine sehr einfache, aber auch sehr effektive Einkommensstrategie mit vorher definierten Ausstiegsleveln (Stopp level).

bps.PNG

Bull-Put Spread

Ein Bull-Put Spread ist einer der einfachsten Optionskombinationen. Sie besteht in unserem Fall aus einer verkauften Put Option auf den S&P500 Index (SPX) und einer gekauften Put Option.

Wir handeln diesen Spread in dem die gekaufte Put Option 20 Punkte niedriger liegt als die verkaufte.

Risk/Reward Ratio

Ganz wichtig ist immer beim Handel mit Geld und gerade beim Handel mit Optionen das Risiko und wir stellen es dem zu erwartenden Ertrag gegenüber.

Bei einem 20er Bull-Put Spread beläuft sich unser Risiko auf = (verkaufte Option minus gekaufte Option) mal 100 minus erhaltene Prämie. Also, 20 x 100 -100 = $1.900. Diesem absolutem Verlustrisiko von $1.900 stehen die eingenommene Prämie von $100 gegenüber. Also haben wir ein RRR von 19:1.

Unser Plan besteht natürlich nicht darin dieses maximale Risiko von $1.900 zu realisieren, das wäre ja verrückt. So würden einem Verlierer Trade 19 Gewinner Trades entgegenstehen müssen. Um die Verluste in einem vernünftigen Verhältnis zum maximalen Ertrag zu halten arbeiten wir bei dieser Strategie mit einer Stopp-Loss Order, welche unsere Position schließt sobald diese das 4fache kostet gegenüber dem erzielten Ertrag bei der Eröffnung. Zudem schließen wir unsere Gewinner bereits bei 75% des maximal möglichen Ertrages.

So sollte theoretisch ein Verhältnis von $300 maximaler Verlust gegenüber $75 Gewinn stehen. Ein Verhältnis von 4:1.

Handelspause

In turbulenten Zeiten versuchen wir einfach mal an der Seitenlinie zu stehen und legen eine Handelspause ein. Wann? Wir machen es uns ganz einfach und benutzen den Paraboilic SAR Indicator. Neue Trades werden nur eröffnet, wenn der SPX über dem SAR steht (also ein Kaufsignal vorliegt). Somit sollten wir keine neuen Risiken eingehen wenn sich der Markt gerade in einer Abwärtsbewegung befindet.

SPX mit dem Paraboilic SAR Indikator und den offenen bzw. geschlossenen Trades.

SPX-SAR.png

Blau im Chart sind die aktuell offenen Positionen verzeichnet, grün die bereits im Gewinn geschlossenen und rot die Verlierer Trades.

Offen sind immer nur so viele Trades, wie sie im initialen Income 3% des Kontenwertes entsprechen. dadurch sollte im Fall eines kompletten Verlierer Trades maximal 10% der Kontengröße vernichtet werden.

Hier dargestellt der P&L Cashflow je abgeschlossenem Trade.

($68,44 entspricht einem bei 25% Restwert zurück gekauften BullPutSpread mit $100,00 initialer Prämie, abzüglich Gebühren)

Income CF 20220901.png